FVCML0208 10

Rechtliche Grundlagen

Gemäß ASR A1.7 sind alle kraftbetätigten Tore zu prüfen - egal, zu welchem Zeitpunkt sie in den Verkehr gebracht worden sind. Ein Bestandschutz besteht nicht.

Durchführung der Messung

Ablauf der Messung:

An jedem Tor wird eine Kraftmessung zur Einhaltung der Betriebskräfte durchgeführt.

-          Bei horizontal laufenden Toren ( z.B: Sektionaltore, Rolltore) ist die Messung in einer Höhe von 30cm über dem Fußboden durchzuführen!

-          Es werden 3 Messungen pro Toranlage durchgeführt aus denen der Mittelwert ermittelte wird.

-          Die Messpunkte sind in der Mitte des Tores sowie jeweils ca. 20cm links und rechts von der Seite.

-          Bei vertikal laufenden Toren ( z.B: Hofschiebetore) ist die Messung in einer Höhe von 1000mm, 100mm über dem Fußboden und 30cm vor Endlage "geschlossen" durchzuführen.

Dokumentation

Sollte die Kraftmessung bei vertikal schließenden Toren einen Mittelwert von mehr als  400Nm bzw. bei einem horizontal schließenden Tor einen Mittelwert von mehr als 1400 Nm ergeben wir er im Prüfbericht dokumentiert.

Der Betreiber des Tores ist dafür verantwortlich, das Tor umzurüsten oder in den Tormannbetrieb umzustellen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung  Dort können Sie die Verwendung von Cookies auch ablehnen. Wenn Sie mit den Nutzungsbedingungen einverstanden sind, bestätigen Sie dies bitte mit dem grünen Button.